Unser Familienname und das Wappen

 

 Unser Familienwappen

Beschreibung

In Gold ein roter steigender Löwe mit Pfauenschwanz.

Alter und Herkunft

"Es handelt sich um das Wappen von Heinrich Aeppli, 1421 Vogt in Greifensee. Dieser erwarb 1424 die Gerichte und den Burgstall in Maur (Zürich). Seine Nachkommen nannten sich 'Aeppli von Fällanden'. Der Pfauenstutz mag auf eine Beziehung zu Österreich hinweisen."
Quelle: Beschreibung der Gemeindewappen des Kantons Zürich, Antiquarische Gesellschaft in Zürich.
Das "Wappen der Aeppli" wird heute von der Gemeine Fällanden als Gemeindewappen geführt.

Kurze Geschichte

Ursprünglich scheint die Familie - allenfalls aus Österreich - über das Glarnerland eingewandert zu sein, bevor sie sich im Zürcher Oberland niederliss und dort bis in die jüngste Zeit wohnhaft ist.
Nach dem Ende der "herrschaftlichen Zeit" waren die Nachkommen Aerzte, Schmiede und Bauern. Unser Zweig der Familie wohnte bis ca. 1850 in Ehrikon (Gemeinde Wildberg), bevor sie nach Wildberg selbst zog. Drei Generationen waren dort hintereiander als Gemeinderatsschreiber, Posthalter und Ladenbesitzer tätig.

Bedeutung

Man findet unterschiedliche Erklärungen zur Bedeutung des Namens. Allenfalls geht er auf den althochdeutschen Namen Abbo oder Appo zurück. "Appili" ist als Familienname seit dem 8. und 10. Jahrhundert verbrieft.

Andere Schreibweisen

In anderen Gegenden der Schweiz findet man den Familiennamen in ganz anderer Schreibweise, so bspw. Eppli, Aepli, Aepply oder Äppli etc.

 

 

 

Go to top